Private Dorferneuerungsmaßnahmen
(maximaler Zuschuss: 20.452 €)

Das Förderprogramm »Private Dorferneuerung« des Landes Rheinland-Pfalz dient vorrangig der Wiederherstellung ortstypischer Gebäude, um eine ansprechende Gestaltung alter Ortskerne zu erwirken. Die Gebäude sollen ihr ursprüngliches Erscheinungsbild erhalten und die regionaltypische Bautradition sichtbar machen. Die Förderung soll Ihre Mehrkosten einer bautraditionellen Sanierung decken und darüber hinaus eine zusätzliche Unterstützung für Ihre Gesamtmaßnahme darstellen.

Was kann gefördert werden?

Folgende private Bauvorhaben können aus Dorferneuerungsmitteln bezuschusst werden – sofern sie den Anforderungen der regionaltypischen Bauweise genügen:

  • Erneuerung sowie Aus-, Um- oder Anbau älterer orts- und landschaftsbildprägender oder öffentlich bedeutsamer Gebäude
  • Schaffung von neuem Wohnraum im Ortskern durch Umnutzung leerstehender Bausubstanz oder durch Schließung von Baulücken
  • Erhaltung und Gestaltung von Gebäuden bestehender oder ehemals landwirtschaftlicher Betriebe
  • Bauliche Anpassung von Gebäuden landwirtschaftlicher Betriebe an die Erfordernisse zeitgerechten Wohnens und Arbeitens
  • Bauliche Maßnahmen in der Ortslage zur Erhaltung oder Neueinrichtung wohnstättennaher Arbeitsplätze
  • Maßnahmen zur Sicherung der örtlichen Grundversorgung (z.B. Nachbarschaftsläden)

Die Förderung ist auch für Tourismuseinrichtungen, Lebensmittelgeschäfte und Gaststätten möglich.

Wer kann mich näher beraten?

In der Kreisverwaltung Trier-Saarburg gibt es in Person des Dorferneuerungsbeauftragten und seiner Mitarbeiter auch direkte Ansprechpartner für Sie, die Sie hinsichtlich der Beantragung der Dorferneuerungsmittel beraten können, gerne auch bei Ihnen vor Ort.

Vor Einreichung des (umfangreicheren) Förderantrages empfiehlt sich die Anmeldung Ihres Vorhabens bei der Kreisverwaltung oder Verbandsgemeindeverwaltung. Aufgrund dieser Anmeldung nimmt die Kreisverwaltung dann Kontakt mit Ihnen auf.

Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier       
www.trier-saarburg.de

EUROPÄISCHE UNION Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums:Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete
Dieses Angebot wird im Rahmen des Entwicklungsprogramms PAUL unter Beteiligung der Europäischen Union und des Landes Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten durchgeführt.